Berufsbildungszentrum
Natur und Ernährung
bbzn.lu. ch

Riesenbärenklau

(Heracleum mantegazzianum)

Der Riesenbärenklau, in der Umgangssprache auch Riesenkerbel genannt, stammt aus dem Kaukasus. Der Saft der Pflanze führt bei jeder Berührung bei gleichzeitiger Sonneneinstrahlung zu juckenden unangenehmen Hautentzündungen mit starker Blasenbildung (Verbrennungen). Die Blüten müssen vor der Samenbildung abgeschnitten werden. Noch wirksamer ist das Ausgraben der Wurzeln bis mind. 15 cm tief.

Bilder-Galerie (2 Bilder)



Kontakt

Heinrich Hebeisen

Heinrich Hebeisen
BBZN Hohenrain
041 228 30 81
E-Mail

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen