Integrationsvorlehre INVOL Zentralschweiz

Die Integrationsvorlehre INVOL bereitet anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen sowie – ab dem Schuljahr 2021/22 – Jugendliche und junge Erwachsene aus EU-/ EFTA- und Drittstaaten auf den Einstieg in eine berufliche Grundbildung vor.

Das vorerst auf vier Jahre ausgelegte Pilotprojekt startete im Jahr 2018. Aufgrund der schweizweit erfolgsversprechenden Resultate wurde die INVOL bereits im Frühling 2019 vom Bundesrat um weitere zwei Jahre bis ins Ausbildungsjahr 2023/24 verlängert.

Die INVOL

  • richtet sich an junge Menschen, die eine geeignete Vorbildung oder Berufserfahrung mitbringen;
  • bietet den Betrieben die Chance, während eines Jahres künftige Lernende kennenzulernen;
  • ist auch eine Chance für die Wirtschaft, denn sie erschliesst zusätzliches Nachwuchspotenzial;
  • senkt die Sozialhilfeabhängigkeit durch nachhaltige Integration in den ersten Arbeitsmarkt;
  • ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt.