Stützkurse

Stützkurse sind eine Möglichkeit, um Lernenden die Aufarbeitung von schulischen Lücken zu ermöglichen. Sie können zu Beginn oder während der Lehre stattfinden. Zu Beginn der Lehre dienen sie der Aufarbeitung von schulischen Defiziten beim Übergang von der Volksschule in die Berufsfachschule. Während der Lehre dienen sie der Aufarbeitung von schulischen Defiziten, welche sich aus dem Berufsfachschulunterricht ergeben.

Bevor Lernende in einen Stützkurs eingeteilt werden, werden die Anbieter der Bildung in der beruflichen Praxis angehört. In jedem Fall darf der Umfang der Kurse während der Arbeitszeit durchschnittlich einen halben Tag pro Woche nicht übersteigen.