Landwirt/in HFP (Betriebsleiterschule 2)

Film Betriebsleiterschule Landwirt/in: Ehemalige Absolventen berichten...

     

Beschreibung

Die Betriebsleiterschule (BLS) macht junge Landwirtinnen und Landwirte fit für ihre Zukunft als Unternehmer. Die BLS wird in zwei Teilen durchgeführt.  In der Betriebsleiterschule BLS 2 erlangen Sie die Kenntnisse und Kompetenzen, einen Landwirtschaftsbetrieb nach betriebswirtschaftlichen, unternehmerischen und ökologischen Kriterien zu führen und selbständig eine Strategie für ein landwirtschaftliches Unternehmen zu entwerfen. Bildungsinhalte der BLS 2 sind die Führung und Planung des Gesamtbetriebes, die Finanzierung, die Agrarpolitik sowie Versicherungen, Steuer- und Rechtsfragen.
Die BLS 2 bereitet Sie auf die Meisterprüfung im Berufsfeld Landwirtschaft vor.
Berufsbild Meisterlandwirt/in HFP (BLS2) bei www.berufsberatung.ch

   

Stimmen von Lernenden

"In der BLS konnte ich gezielt meine Praxiserfahrungen vertiefen. Die Ausbildung in Unternehmens- und Personalführung kann ich als Betriebsleiter besonders gut nutzen."
Beat Lustenberger, Römerswil

 

Beat Lustenberger
"Die BLS hat mir zum Durchblick bei den wichtigsten Resultaten meines Betriebes verholfen. Über diese konnte ich mit den BLS-Kollegen offen und vertrauensvoll diskutieren."
Michi Zwyer, Hofstatt
Michi Zwyer

Kursinhalt

Die gesamte Betriebsleiterschule wird in zwei Teilen (BLS 1 und BLS 2) durchgeführt und dauert eineinhalb oder zweieinhalb Jahre. Die einzelnen Module der Meisterprüfung umfassen 20 bis 70 Unterrichtsstunden und 10 bis 50 Stunden Selbststudium.

In der BLS 2 werden folgende Module angeboten:

Module der Betriebsleiterschule 2 Landwirt/in

   

Meisterprüfung (Landwirt mit Eidg. Diplom)

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer folgende Bedingungen erfüllt:

  • Eidgenössischer Fachausweis Landwirt oder Bäuerin
  • M02 Volkswirtschaft und Agrarpolitik, M03 Agrarrecht und Unternehmensformen und M04 Versicherungen, Berufsvorsorge, Steuern erfüllt
  • Mind. 20 Punkte aus den Wahlpflicht- und Wahlmodulen der BP

Die Abschlussprüfung besteht aus folgenden Teilen:

  • Betriebswirtschaft (Modul M01)
  • Businessplan zu einem Betrieb
  • Fachgespräch zum Businessplan

Bei bestandener Abschlussprüfung erhält der/die Kandidat/in den Titel "Meisterlandwirt/in" (Höhere Fachprüfung).

  

Durchführungsorte, Kosten und Termine

Die Betriebsleiterschule 2 wird an den Standorten Hohenrain und Schüpfheim angeboten.

Die Kosten für die Module betragen je nach Dauer 600 bis 750 Franken (Änderungen vorbehalten). Lehrmittel und Verpflegung werden separat verrechnet.
Nach Abschluss der Berufsprüfung oder der Höheren Fachprüfung erhalten die Teilnehmenden maximal 50% der Kosten durch den Bund (www.sbfi.admin.ch) zurück erstattet. Die genauen Modalitäten sind im Moment noch nicht bekannt.

Die BLS 2 beginnt Mitte Oktober und dauert bis Ende Januar. Sie umfasst 160 Stunden Unterricht. Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche statt. Die Module werden mit Prüfungen abgeschlossen. Wir empfehlen der Besuch der BLS 1 und 2 als zusammenhängenden Bildungsgang. Der Besuch einzelner Module als persönliche Weiterbildung ist möglich. Einzelne Module der BLS werden an die Höhere Fachschule Agrotechniker angerechnet.

  

Leiter Betriebsleiterschule:
Stefan Moser, BBZN Hohenrain
Tel. 041 228 30 92,  E-Mail

Gerne beraten wir Sie persönlich.