Feldobstbau

Hochstammbäume

Mit rund 275'000 Hochstammbäumen zählt Luzern zu den baumreichsten Kantonen der Schweiz. Nur im Kanton Bern stehen mehr Hochstämmer. Erfreulich ist, dass die Zahl der Neupflanzungen seit drei Jahren wieder deutlich ansteigt.
Für die Produktion von Obst für die Verarbeitung ist der Hochstamm nach wie vor zweckmässig. Die Bedeutung im Bereich Biodiversität und Bild der Landschaft ist unumstritten. Daher generieren Hochstammbäume Beiträge bei der Biodiversität, der Vernetzung und der Landschaftsqualität. Nur mit fachgerechter Pflege sind solche Massnahmen nachhaltig.
Zur Verbesserung der Wertschöpfung stellt die Verarbeitung und der Verkauf eigner Produkte auf dem Betrieb eine Alternative zur Ablieferung an die Industrie dar.
Mit der Unterstützung von Projekten wie Hochstamm Seetal oder Zuger- und Rigi Chriesi wird der Verbesserung der Wertschöpfung hohe Beachtung geschenkt.
Der gesetzliche Bereich fällt unter die Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) www.lawa.lu.ch

Wir begleiten Produzenten bei:

  • der Anbauplanung und der Sortenwahl
  • bei Pflanzaktionen und Hochstammprojekten
  • bei Anmeldung der Bäume zur Biodiversität oder Landschaftsqualität
  • bei Mechanisierung und Effizienzsteigerung
  • bei der Verarbeitung von hochwertigen Produkten
  • mit einen Qualitätswettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Obstverband
  • durch Schnitt- und Pflegekurse
  • bei Schatzungen und Expertisen