Boden

Boden bildet die Grundlage für die Herstellung sämtlicher landwirtschaftlicher Produkte. Er ist deshalb ein wertvolles Gut, zu dem Sorge getragen werden muss. Dies gilt sowohl beim Bauen als auch bei der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung.
Bei Bauvorhaben sind die beiden Themen "Fruchtfolgeflächen-Kompensation" und "Verwertung von Bodenaushub" aktuell und müssen im Rahmen des Baubewilligungsverfahrens behandelt werden.

Beratungsangebot:
Wir erstellen Bodenschutzkonzepte für ihre Bauvorhaben und begleiten die Ausführung als bodenkundliche Baubegleitung (BBB). Dazu verfügen wir über die erforderliche Anerkennung als BBB BGS.
Zudem beraten wir Sie bei Bewirtschaftungsproblemen wie Vernässungen, Verdichtungen, Erosion, etc. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von Massnahmenplänen für den Erosionsschutz.
Im Arbeitskreis «Boden» können Sie sich austauschen, ihr Wissen teilen und erweitern sowie neue Ideen für die Entwicklung des eigenen Bodenmanagements erhalten.

 

 


Bodenschutzkonzept / bodenkundliche Baubegleitung (BBB)
Aktuell muss bei landwirtschaftlichen Bauten, welche Boden auf mehr als 1'500 m2 beanspruchen oder bei denen mehr als 500 m3 (fest) Aushub anfällt, im Rahmen der Baueingabe ein Bodenschutzkonzept eingereicht werden. Dieses ist nach den Vorgaben im Merkblatt «Anforderungen an ein Bodenschutzkonzept» zu erstellen. Gerne erstellen wir ein angepasstes Bodenschutzkonzept für ihr Bauvorhaben. Nehmen Sie frühzeitig mit uns Kontakt auf!

Massnahmenplan Erosion
Wir unterstützen Sie bei der Erarbeitung von Massnahmenplänen für den Erosionsschutz gemäss den ab 2017 geltenden Richtlinien der Direktzahlungsverordnung (DZV). Dabei garantieren wir die Anerkennung durch die zuständige kantonale Stelle. Hilfsmittel und Formulare sind hier  abrufbar.

Arbeitskreis Boden