BYOD - Bring Your Own Device

Was ist BYOD

Medien- und ICT-Kompetenzen gehören in der heutigen Informationsgesellschaft zu den Schlüsselqualifikationen jedes jungen Berufsmenschen. Daher ist das Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern die Berufsfachschulen und Gymnasien flächendeckend mit WLAN ausgerüstet. Diese Entwicklung hin zu Bring Your Own Device (kurz BYOD) und die Nutzung webbasierter Programme und Datenablagen eröffnet dem FMZ neue Wege zur Integration digitaler Medien in dem Unterricht. Die kostenlose Schulplattform-Lösung von Microsoft, Office 365 Education, ermöglicht Lehrpersonen und Lernenden eine sinnvolle und fortschrittliche Zusammenarbeit, beispielsweise in der Cloud.

Support für Lernende

Im Schuljahr 2018/2019 startete FMZ mit zwölf BYOD-Klassen. In der ersten Schulwoche erhalten alle Klassen eine ICT-Einführung. Während dieser Einführung konfigurieren die Schüler ihre Geräte und erhalten die wichtigsten Informationen betreffend Support und Notebook-Regeln.

NEU: Ab 27. August 2018 startet der Walk-In-Support: Support von Lernenden für Lernende.

Walk-In-Supportzeiten:
Dienstag          12:30 – 14:00 Uhr, Zimmer 207
Mittwoch          12:30 – 14:00 Uhr, Zimmer 207