Aufnahme an der IMS

Informatikmittelschule Luzern: ein unverwechselbares Profil

Die Ausbildung an der Informatikmittelschule besticht durch eine fundierte Allgemeinbildung sowie eine kompakte schulische und betriebliche Bildung. Während der schulischen Ausbildung sind die Lernenden gefordert, das berufspraktische Wissen eigenständig anzuwenden. Im Vollzeit-Praktikum wird nach einer intensiven Einarbeitungsphase die Mitarbeit in Auftragsabwicklungen, die Entwicklung von Applikationen und die Mitarbeit in Projekten verlangt. Die Abgängerinnen und Abgänger der Informatikmittelschule zeichnen sich durch rasche Auffassungsgabe, vernetztes Denken, hohe Motivation und Selbstständigkeit aus.

Ausbildungsgang

Die Ausbildung umfasst drei Jahre Schulunterricht. Die Lernenden besuchen am Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum Luzern allgemeinbildende und wirtschaftlich orientierte Fächer und den Informatikunterricht am Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik in Sursee. Bei der ICT Berufsbildung Zentralschweiz absolvieren sie die überbetrieblichen Kurse. Nach drei Jahren schliessen sie ihre schulische Ausbildung mit den Schlussprüfungen ab. Anschliessend folgt ein Berufspraktikum von mindestens einem Jahr. Dieses wird in der IT-Abteilung eines Unternehmens absolviert, wo die Lernenden ihre schulischen Kenntnisse in die Praxis umsetzen können. Während dieses Jahrs arbeiten die Lernenden Vollzeit und können sich so ausschliesslich auf das Lernen im Betrieb konzentrieren.

Zielgruppe

Die Informatikmittelschule ist geeignet für Lernende, welche

  • den Beruf Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung lernen möchten.
  • gerne zur Schule gehen, gute Noten insbesondere in den MINT-Fächern haben und sich vorstellen können, einmal an einer Fachhochschule Informatik zu studieren.
  • über ein gutes abstraktes Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis sowie über Kreativität und Ausdauer bei der Lösungsfindung verfügen. In diesem Prozess erweisen sie sich als gute Zuhörerinnen und Zuhörer.
  • sich auch für wirtschaftliche Kenntnisse und eine breitgefächerte Allgemeinbildung interessieren.
  • sich gerne selbständig Ziele setzen und diese gut organisiert und beharrlich verfolgen.