Botschafterinnen und Botschafter der Berufsbildung

Botschafter/innen repräsentieren die Berufsbildung in den obligatorischen Elterninformationsveranstaltungen der 6. Primarklassen. Die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung DBW unterstützt die Schulleitungen und Lehrpersonen bei der Suche von geeigneten Vertreter/innen.

Dienstleistungen der Repräsentierenden

Die Botschafterinnen und Botschafter…

  • repräsentieren die Berufsbildung als Ganzes
  • positionieren die Berufsbildung bereits in der Primarschule als attraktiven Bildungsweg mit guten Karriereperspektiven
  • begeistern durch ihre persönlichen und individuellen Erfolgsgeschichten
  • können über die eigenen positiven Erfahrungen mit Lernenden im Betrieb und im Unternehmen sprechen
  • vermitteln den Zuhörerinnen und Zuhörern ein konkretes Bild von der Praxis in der beruflichen Grundbildung
  • wägen Vor- und Nachteile des Berufsbildungsweges bewusst ab
  • klären die wichtigsten Fragen der Eltern rund um die Berufsbildung 

Als Botschafter/innen, die das Schweizer Berufsbildungssystem verkörpern, treten Berufsbildner/innen, Personalverantwortliche, Verbandsvertreter/innen oder Leiter/innen von überbetrieblichen Kursen auf. Sie kennen die Berufsbildung und das duale Berufsbildungssystem  aus ihrem beruflichen Alltag und geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen über das Lehrlingswesen im Allgemeinen und den Umgang mit Lernenden im Rahmen der Veranstaltungen den Eltern weiter. Die Botschafter/innen werden von der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung DBW rekrutiert.

Botschafter/in engagieren

Schulleitungen und Lehrpersonen können für eine Informationsveranstaltung eine Botschafterin, einen Botschafter ersuchen. Ab dem Schuljahr 2016/17 erfolgt die Zuteilung an die Schulen direkt durch die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung. Damit sich die Botschafterin, der Botschafter mit Ihnen in Verbindung setzen kann, bitte wir Sie um nachfolgende Angaben zur geplanten Veranstaltung und zur Kontaktperson an Ihrer Schule: