Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Die Ausbildung von Lernenden im Betrieb ist mit viel Engagement und Verantwortung verbunden. Zuständig für das Einhalten der gesetzlichen Vorschriften und für eine effiziente und gewinnbringende Ausbildung sind die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner. Um dies zu gewährleisten, sind sie verpflichtet einen Grundkurs zu besuchen.

 

Eine Befreiung vom Besuch des Kurses kann allenfalls von der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung ausgesprochen werden, wenn eine gleichwertige Bildung nachgewiesen werden kann. Dem Gesuch um Befreiung sind detaillierte Unterlagen über die Vorbildung sowie eine Kopie des entsprechenden Kursausweises, Diplomes, usw. beizulegen.

 

Anforderungen 

In bestimmten Berufen dürfen nur Lernende ausgebildet werden, wenn die Berufsbildnerin oder der Berufsbildner die Berufs- oder Höhere Fachprüfung (Meisterprüfung) bestanden hat. Informationen dazu enthält die jeweilige Bildungsverordnung.

  

Meldung Berufsbildner

Die Betriebe sind verpflichtet ihre zuständigen Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung zu melden. Jeder personelle Wechsel in Bezug auf die Bildungsverantwortung ist unverzüglich mitzuteilen.

Meldung Berufsbildner/Berufsbildnerin