Gesundheit und Soziales

Diese Ausrichtung ist sozial- und naturwissenschaftlich orientiert und führt zu einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ist zu empfehlen, wenn ein Studium an einer Fachhochschule in den Bereichen Gesundheit oder Soziales oder eine anspruchsvolle Weiterbildung in diesem Sektor angestrebt wird.

Typische Lehrberufe sind:

  • Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ
  • Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ

Die Berufsmaturität ermöglicht unter anderem das Studium in folgenden Fachhochschulrichtungen:

  • Ergotherapeut/in FH
  • Hebamme/Entbindungspfleger FH 
  • Pflegefachfrau/Pflegefachmann FH
  • Physiotherapeut/in FH
  • Sozialarbeiter/in FH

Für diese Studienrichtungen wird in der Regel eine Berufsmaturität beliebiger Ausrichtung verlangt. Zusätzlich ist ein Aufnahme- und Eignungsverfahren zu bestehen. Details und allfällige Sonderregelungen erfahren Sie bei der gewünschten Fachhochschule.

Die BM-Ausrichtung Gesundheit und Soziales kann auch schulbegleitend an der Gesundheitsmittelschule in Luzern absolviert werden. Diese Ausbildung dauert insgesamt vier Jahre und wird mit dem Diplom Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ und der Berufsmatura abgeschlossen.