Allgemeinbildung

Der allgemeinbildende Unterricht umfasst drei Lektionen pro Woche während der gesamten Lehrzeit. Er wird von allen Lernenden der gewerblichen Berufsfachschulen, mit Ausnahme jener der Berufsmatura, besucht. Er ist themen- und handlungsorientiert aufgebaut. Die Unterrichtsthemen knüpfen am Vorwissen der Lernenden an. Exemplarisches Lernen steht im Vordergrund.

Der allgemeinbildende Unterricht vermittelt grundlegendes Wissen. Es hilft der Orientierung im persönlichen Leben und in der Gesellschaft und schafft Kompetenzen zur Bewältigung privater und beruflicher Herausforderungen.