Lehrgänge

Welche Richtung, welches Profil soll gewählt werden?

Grundsätzlich ist die Wahl der Berufsmatura-Richtung frei. Das persönliche Weiterbildungsziel bzw. der Lehrberuf geben in der Regel den Ausschlag für die Entscheidung. Im Kanton Luzern werden zurzeit sechs verschiedene Berufsmatura-Richtungen angeboten.

Allen gemeinsam (wenn auch verschieden gewichtet) sind die sechs Grundlagenfächer: Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik, Geschichte / Staatslehre, Volkswirtschaft / Betriebswirtschaft / Recht. Die Unterscheidung der einzelnen Richtungen erfolgt über die Schwerpunktfächer. Zusätzlich werden Ergänzungsfächer angeboten.

Am Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik kann je nach Lehrberuf die Berufsmatura technischer oder kaufmännischer Richtung lehrbegleitend absolviert werden:

Technische Richtung an den Standorten Emmen und Sursee

Sie ist mathematisch und naturwissenschaftlich orientiert und ist denjenigen zu empfehlen, die später an einer technischen Fachhochschule studieren wollen. Sie richtet sich auch an Personen, die im gelernten Beruf eine Kaderstellung im technischen (z.B. Bauberufe, Elektronik) oder im gewerblich-handwerklichen Bereich (z.B. Gastronomie, Holzbau) anstreben, oder die das berufliche Können mit naturwissenschaftlich-mathematischem Wissen vertiefen wollen.

Kaufmännische Richtung an den Standorten Sursee und Willisau

Sie ist sprachlich und betriebswirtschaftlich orientiert und richtet sich an Berufsleute, die im gelernten Beruf eine Kaderstellung im kaufmännischen Bereich oder im Verkauf anstreben, oder später an einer Fachhochschule für Wirtschaft studieren wollen.

Mehr zum Thema

Nähere Informationen Berufs- und Fachmatura