Hochschulen

Fachhochschule FH

Fachhochschulen sind auf die Praxis ausgericht und werden als Vollzeitstudium oder berufsbegleitend absolviert. In der Schweiz gibt es 7 Fachhochschulregionen mit rund 60 Hochschulen und die vom Bund anerkannten privaten Fachhochschulen Kalaidos und Fernfachhochschule. Das Studienangebot weist regionale Unterschiede auf.

Die Hochschule Luzern umfasst sechs Departemente: Technik & Architektur, Wirtschaft, Informatik, Soziale Arbeit, Design & Kunst sowie Musik. www.hslu.ch

Zulassung an die FH

Die Fachhochschulen richten sich in erster Linie an Personen mit einer Berufsmaturität. Wer über eine gymnasiale Maturität verfügt, muss in der Regel ein einjähriges, der gewählten Studienrichtung entsprechendes Praktikum vorweisen.

Pädagogische Hochschule PH

Die Pädagogische Hochschule Luzern PHLU bildet Lehrpersonen aller Schulstufen aus und bietet zahlreiche Weiterbildungsstudiengänge und -kurse an. So werden z.B. auch dipl. Berufsfachschullehrer/innen für die Richtungen gewerblich-industriell, kaufmännisch, Gesundheit und Soziales ausgebildet. www.phlu.ch

Zulassung an die PH

Voraussetzung für die direkte Zulassung zu einer pädagogischen Ausbildung auf Volksschulstufe ist in der Regel eine gymnasiale Maturität oder ein erstes, anerkanntes Lehrdiplom. Studieninteressierte mit einer Fachmaturität für das Berufsfeld Pädagogik werden ebenfalls direkt zu den Ausbildungsgängen für die Vorschul- und Primarstufe zugelassen. Eine Zulassung mit anderen Vorbildungsausweisen, z. B. einer Berufsmaturität, ist möglich. Es muss ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden.

Für die Ausbildung zur Berufsfachschullehrperson wird Folgendes vorausgesetzt: mindestens höherer Berufsabschluss (Tertiär B), gute Allgemeinbildung (z.B. Berufsmaturität) und Bestätigung einer Berufsfachschule über eine Unterrichtstätigkeit.

Universitäre Hochschule

An den zehn kantonalen Universitäten und den beiden Eidgenössisch Technischen Hochschulen ETH in Zürich und EPF in Lausanne können über 100 Fachrichtungen studiert werden. Universitäre Fernstudien Schweiz verfügt über Studienzentren in Brig, Pfäffikon (SZ) und Siders/Sierre.

An Universität Luzern werden an der Theologischen, der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen sowie an der Rechtswissenschaftlichen und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Studiengänge und Weiterbildungen angeboten. www.unilu.ch

Zulassung an die Uni

Die universitären Hochschulen richten sich in erster Linie an Absolventen und Absolventinnen einer gymnasialen Maturität. Wer über eine Berufsmaturität oder eine Fachmaturität verfügt, kann sich mit der Ergänzungsprüfung Passerelle für die Zulassung zu allen universitären Studiengängen in der Schweiz qualifizieren. Interessierte mit anderen Vorbildungsausweisen können - mit Einschränkungen - ebenfalls Unistudien absolvieren.