Medienmitteilungen

24.09.2020

4'687 Lehrverträge: Die Zahlen zur beruflichen Grundbildung sind erfreulich stabil

4'144 Jugendliche entschieden sich für eine Lehre mit Abschluss auf ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) und 543 beginnen eine Lehre mit dem Ziel, ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) zu erlangen. Die Berufsmaturität legte um sieben Prozent zu.

 
04.09.2020

Mangelhafte Grundkompetenzen: Kanton unterstützt Betroffene mit Kursangebot und Bildungsgutscheinen

Im Kanton Luzern können rund 45'000 Menschen nicht richtig lesen, schreiben, rechnen oder einen Computer bedienen. Sie erhalten nun Unterstützung mit einem neuen Kursangebot und Bildungsgutscheinen von 500 Franken. Damit sollen Betroffene auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen erhalten und vermehrt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. 

 
 
25.08.2020

Finanzdepartement: Fachklasse Grafik soll in die Viscosistadt einziehen

Angehende Grafikerinnen und Grafiker sollen für ihre Ausbildung Räume auf dem Viscosi-Areal in Emmenbrücke erhalten. Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat, dem Sonderkredit für die Miete und den Ausbau von Räumen in der Viscosistadt zuzustimmen. Der heutige Standort der Fachklasse Grafik in der Luzerner Altstadt ist energie- und sicherheitstechnisch ungenügend. Mit dem Umzug kann auch die unmittelbare Nähe zum Departement Design & Kunst der Hochschule Luzern – und damit ein neues Synergiepotenzial – genutzt werden. 

 
05.08.2020

Lehrabschlüsse 2020: Rund 4000 Jugendliche haben ihre Lehrzeit erfolgreich abgeschlossen

3937 Lernende schlossen im Kanton Luzern ihre Lehrzeit mit den Qualifikationsverfahren erfolgreich ab. Das entspricht einer Erfolgsquote von 95.62 Prozent. 656 junge Berufsleute erlangen mit dem Berufsmaturitätszeugnis die Hochschulreife.

 
 
02.07.2020
 
 
Die Hochschule Luzern – Technik & Architektur hat Lernende der Berufsmaturität (BM) des Berufsbildungszentrums Bau und Gewerbe (BBZB) in Luzern mit dem Preis für eine herausragende Arbeit im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich ausgezeichnet. Den Preis erhielten die beiden Surseer Jonas Erni und Pascal Schmid. Sie haben eine Radiosonde zur Messung von Temperatur, Luftfeuchte und Druck entwickelt und gebaut. Auch vier weitere Projektarbeiten überzeugten mit ihren Forschungsergebnissen.
 

Weitere Mitteilungen finden Sie hier