Lernatelier «Starthilfe nach Covid-19»

Projektleiter: Adrian Wirz

19.01.2021

Lernateliers: Starthilfe nach dem Fernunterricht für Berufsfachschüler und Berufsfachschülerinnen
Die Luzerner Berufsfachschulen boten mit Lernateliers denjenigen Lernenden Unterstützung an, die nach der Fernunterrichts-Phase im vergangenen Frühling schulische Defizite aufwiesen. In kleinen Gruppen wurden so rund 300 Jugendliche unterrichtet und gecoacht. Der Bund hat dieses Angebot mitfinanziert.
Zur Medienmitteilung
Zum Blogbeitrag

 

update: 06.08.2020

Die Ausschreibung wurde via Sephir an die Lernenden, die diesen Sommer mit der Lehre starten und deren Lehrbetriebe versendet.
Zur Ausschreibung
Zur Anmeldung

 

09.07.2020

Wegen Covid-19 fand der Volkschul- und Berufsschulunterricht im Schuljahr 2019/20 über weite Strecken im Fernunterricht statt. Die Evaluation zeigte, dass viele Lernende gut mit dem Fernunterricht zurechtkamen. Ein Teil der Lernenden zeigte aber Lerndefizite, die besonders wegen der Home Schooling resp. der Fernunterrichtssituation verstärkt wurden, und nun nachträglich durch zusätzliche Lernangebote kompensiert werden müssen.

Für diese lernschwächeren Lernenden bieten die Berufsfachschulen ab August 2020 Lernateliers «Starthilfe nach Covid-19» an, um allfällige Lücken zu schliessen und die Kompetenzen zu vermitteln, die für einen erfolgreichen Einstieg in die Berufslehre oder eine erfolgreiche Fortsetzung der Lehre wichtig sind. Dabei handelt es sich um Fachkompetenzen, Sprachkompetenzen, Digitale Kompetenzen sowie um überfachliche Kompetenzen. Die Inhalte werden von ausgebildeten und für den Bereich der Unterstützungsangebote qualifizierten Berufslehrpersonen vorbereitet und vermittelt.

Das Lernatelier ist ein kantonales Angebot und steht allen Lernenden zur Verfügung (inkl. der Privatschulen). Die Zielgruppe fokussiert auf Lernende am Lehrbeginn, lernschwächere Lernenden der zweijährigen Berufslehre sowie Lernende mit Lerndefiziten der drei- und vierjährigen Lehre.  Die Lernateliers werden an zwei Standorten angeboten (Stadt Luzern und Sursee). Sie werden in Kleinklassen umgesetzt und umfassen jeweils 2 Lektionen pro Woche, im Zeitraum August 2020 bis Januar 2021, mit hoher individuellen Begleitung. 

Aktuell werden unter dem Lead der Abteilung Schulische Bildung der DBW die Lernateliers ausgearbeitet und vorbereitet. Via Sephir erfolgt in den nächsten Tagen eine erste Information an die Lernenden. Anfang August werden ebenfalls via Sephir weitere Informationen zum Angebot und die Anmeldeformulare versendet. Wir bitten die Lehrbetriebe, schulisch schwächere Lernende auf das Angebot hinzuweisen und allenfalls zur Teilnahme zu motivieren.