BBZ Bau und Gewerbe

Allgemeinbildung

Der allgemein bildende Unterricht (ABU) umfasst drei Lektionen pro Woche während der gesamten Lehrzeit.
Er wird von allen Lernenden, mit Ausnahme jener der Berufsmatura, besucht.

Den allgemein bildenden Unterricht verstehen wir als Orientierungshilfe für aktuelle Lebenssituationen unserer Lernenden.

  • Wir wollen im allgemein bildenden Unterricht die Lernenden umfassend auf ihr persönliches, berufliches und gesellschaftliches Leben vorbereiten.
  • Wir wollen im allgemein bildenden Unterricht Erfahrungs- und Begegnungsräume schaffen, die nicht nur der Ausbildung, sondern der umfassenden Bildung dienen.
  • Wir wollen im allgemein bildenden Unterricht die Entwicklung von Kompetenzen fördern, die den Brückenschlag zwischen Arbeit und Bildung ermöglichen.

Wir unterrichten deshalb im allgemein bildenden Unterricht handlungsorientiert.

Handlungsorientiert bedeutet, dass der Unterricht möglichst viele der folgenden Merkmale aufweist:

  • Er bezieht möglichst viele Sinne ein.
  • Er ist erfahrungsbezogen.
  • Er ist realitätsbezogen.
  • Er ermöglicht eine aktive Beteiligung.
  • Er ist produkteorientiert.

Wir unterrichten deshalb im allgemein bildenden Unterricht themenzentriert.

Themenzentriert bedeutet, dass im allgemein bildenden Unterricht konkrete und lebensnahe Themen (anstelle von Schulfächern) im Zentrum stehen. Die Lernenden entwickeln ihre Kompetenzen, in dem sie die einzelnen Themen aus verschiedenen Blickwinkeln (Aspekten) betrachten.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen