Coronavirus

Update Fernunterricht am FMZ

Der Bundesrat hat am 27. Mai 2020 entschieden, das Verbot von Präsenzveranstaltungen an nachobligatorischen Schulen ab dem 6. Juni aufzuheben. Die Einhaltung der sogenannten «Grundprinzipien für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts» – namentlich die 2m-Abstand-Regel – erlauben es den Schulen leider aber noch nicht, zu einem Vollbetrieb mit ganzen Klassen zurückzukehren.

Für die verbleibenden vier Schulwochen hat das Bildungs- und Kulturdepartement beschlossen, dass die Mittel- und Berufsschulen nur teilweise geöffnet werden und der Fernunterricht grundsätzlich beibehalten wird. Eine Teilöffnung am FMZ ist für folgende Fälle/Szenarien vorgesehen:

  • Die Fachklasse Grafik ist im Präsenzunterricht.
  • Die Klassen können für die Durchführung von Präsenzprüfungen an die Schule aufgeboten werden. Um die Prüfungsmenge in den verbleibenden Wochen zu limitieren, erfolgt eine Koordination über die Schulleitung.
  • Lernende mit ungünstigen Lernbedingungen zuhause können nach Bewilligung durch die Schulleitung an zugewiesenen Arbeitsplätzen an der Schule arbeiten. Die Lernenden müssen entsprechend die Schulleiter kontaktieren. Die Schulen bietet eine beschränkte Zahl von Arbeitsplätzen an. Die Schutzbestimmungen müssen eingehalten werden.
  • Die Klassen werden für spezifische Aktivitäten vor Ort und zum Abschluss des Schuljahrs eingeladen. Auf jeden Fall sind wir bestrebt, einen würdigen Abschluss des aktuellen Schuljahres zu finden.

Schutzkonzept FMZ

 

Informationen zur aktuellen Situation finden Sie hier:

Auf der Website der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung DBW Luzern

Auf der Homepage des BKD sind die Informationen zum Coronavirus (COVID-19) sowie der aktuelle Stand in Sachen Bildung und Kultur in Luzern im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgeschaltet.

Allgemeine Informationen zum Coronavirus im Kanton Luzern.

Generell halten wir uns an die Vorgaben das BAG


Bildungsangebot