Beruf & Weiterbildung

Private internationale Weiterbildungsinstitutionen

Der Kanton Luzern ist Standort von mehreren privaten internationalen Weiterbildungsinstitutionen. Diese Schulen, welche vor allem in den Bereichen Hotellerie und Wirtschaft tätig sind, richten sich in erster Linie an eine ausländische Zielgruppe, welche für das Studium in die Schweiz einreist.

Die Schulen verleihen eigene Diplome oder Bachelor- bzw. Masterabschlüsse von ausländischen Partner-Hochschulen. Einzelne Schulen führen auch Bildungsgänge einer Höheren Fachschule. Die Schulen sind selbsttragend und erhalten vom Kanton keine Subventionen.

Kantonale Bestätigung
Damit eine private internationale Weiterbildungsinstitution ausländische Studierende aufnehmen kann, welche für Studienzwecke in die Schweiz einreisen, bedarf es einer kantonalen Bestätigung. Die Bestätigung ist nicht mit einer Anerkennung verbunden.

Neue Anbieter, welche am Standort Luzern eine neue Schule eröffnen möchten, müssen die vollständig ausgefüllten Formulare 1-3 inklusive den geforderten Beilagen einreichen (an: dbw-hbb@lu.ch). Weitere Informationen dazu finden sie unter Merkblatt Initialbewerbung.

Aufsicht
Alle 2 Jahre findet bei den privaten internationalen Weiterbildungsinstitutionen ein Controlling durch den Kanton statt. Dabei wird geprüft, ob die ausländerrechtlichen Kriterien eingehalten werden, wie die Bildungsqualität sichergestellt wird und ob die finanzielle Situation stabil ist.  

Kontakt
Dienststelle Berufs- und Weiterbildung
Carla Gasser
Leiterin Höhere Berufsbildung
carla.gasser@lu.ch

Dienststelle
Berufs- und Weiterbildung

Obergrundstrasse 51

6002 Luzern

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen