BBZ Natur und Ernährung

Projekte & Versuche

Aktuelle Projekte

Anbauversuche

Mit den Anbauversuchen werden unterschiedliche Varianten von Bewirtschaftung und Produktionstechnik verglichen. Sortenversuche geben Auskunft, wie sich eine Kultur unter Praxisbedingungen bewährt. Neben pflanzenbaulichen Fragestellungen werden bei den Anbauversuchen auch betriebswirtschaftliche Aspekte untersucht und ausgewertet.

Die Versuche werden mit und in Zusammenarbeit mit dem Forum Ackerbau koordiniert, an verschiedenen Standorten durchgeführt und mehrere Jahre wiederholt. Somit sind verlässliche Auswertungen und Aussagen möglich.

Versuchsresultate BBZN

 

 


Absenkpfade Nährstoffe und Pflanzenschutz

Die Risiken im Zusammenhang mit Pflanzenschutzmitteln und die Nährstoffverluste sollen reduziert werden. Das BBZN unterstützt die vom SBV und der AGRIDEA angedachten Massnahmen und die Beratungskampagne. Dabei werden die zur Verfügung gestellten Instrumente in der Beratung eingeführt und umgesetzt. Diese sollen dazu beitragen, die gesteckten Ziele innerhalb der Fristen zu erreichen.

Mehr zum Thema unter Pflanzenschutz

 

 

 

 


Umsetzung Planungsbericht Klima- und Energiepolitik

Basierend auf dem vom Kantonsrat verabschiedeten Planungsbericht über die Klima- und Energiepolitik hat der Regierungsrat ein Massnahmen- und Umsetzungsprogramm beschlossen. Diese zielen darauf ab, die Treibhausgasemissionen im Kanton Luzern bis 2050 auf netto null zu reduzieren. Die Landwirtschaft ist dabei eines von acht Handlungsfeldern. Das BBZN hat den Auftrag erhalten, wesentliche Massnahmen im Bereich Landwirtschaft zu begleiten und in die Beratung und Weiterbildung zu integrieren. Dazu gehören folgende Massnahmen:

  • systemverträglicher Pflanzenschutz und integrierte Schädlingsbekämpfung
  • Beratung für eine standortangepasste und klimangepasste Landwirtschaft
  • Förderung der schonenden Bodenbearbeitung

Mehr zum Thema: Planungsbericht Klima und Energie - Kanton Luzern

 


Mitwirkung im Ressourcenprojekt KlimaStar Milch

Die Milchverarbeitungsbranche will im Rahmen eines Ressourcenprojektes die Klimawirkung der Milchproduktion genauer untersuchen. Dabei sollen Massnahmen geprüft werden, mit welchen die Milchproduktion standortangepasster und klimafreundlicher wird. Ziel ist, die Treibhausgas-Emission um 20 Prozent zu senken. Das BBZN begleitet das Projekt neben anderen kantonalen Beratungsinstituten, sowie der Berner Fachhochschule (HAFL), der ETH Zürich, dem Verein AgroCleanTech und dem Bundesamt für Landwirtschaft (BLW).

Mehr zum Thema unter klimastar-milch.ch

 

 

 

 


Offensive Spezialkulturen

Mit dem Ziel, die landwirtschaftlichen Emissionen im Kanton Luzern zu reduzieren, soll im Rahmen der "Offensive Spezialkulturen" das Potenzial von Spezialkulturen wie Obst, Beeren, Nüsse, Hülsenfrüchte oder Spezialitätenackerbau als Alternative zur tierischen Produktion erhoben werden. Aufbauend auf einer Marktanalyse wird für ausgewählte Spezialkulturen eine Standortanalyse durchgeführt. Das BBZN wirkt bei den Analysen mit und berät Interessierte bei der Umsetzung vom Anbau bis zur Ernte dieser Spezialkulturen.  

Mehr zu den Spezialkulturen hier

 

 

 


Aktionsplan Biolandbau

Mit dem "Bio-Aktionsplan Luzern" soll das Wachstum der gesamten Biobranche in regionalen, nationalen und internationalen Märkten gefördert werden. Im Austausch mit verschiedenen Akteuren der Branche sollen die Markchancen von biologisch produzierten Produkten gesteigert werden. Das BBZN beteiligt sich  in der Ausarbeitung und Umsetzung der dazu notwendigen Massnahmen. 

Aktionsplan Biolandbau: Förderung innovativer Projekte (7.03.2024)
Der Aktionsplan Biolandbau zielt darauf ab, den Absatz von Luzerner Bioprodukten zu steigern und den Anteil der landwirtschaftlichen Nutzfläche, die biologisch bewirtschaftet wird, zu erhöhen. Unter anderem sieht der Aktionsplan Massnahmen im Bereich Verarbeitung und Handel vor. Dazu gehören Fördermassnahmen zu Gunsten von neuen oder verbesserten Verarbeitungsstrukturen oder für Firmen, welche die Vielseitigkeit des regionalen Bioangebots erhöhen. Ebenfalls gefördert werden innovative Projekte, welche zur Stärkung der Biobranche beitragen.
Mehr zum Thema: Förderbeiträge für innovative Projekte

 


Kurse für Verpflegungsanbietende

Kursangebote für Verpflegungsverantwortliche und Mitarbeitende aus Betrieben und Organisationen mit einem Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche, wie Kindertagesstätten, Tagesstrukturen, Mensen oder Tagesfamilien.

Um Institutionen und Betriebe, welche regelmässig Kinder und Jugendliche verpflegen, in einer gesunden, ausgewogenen und nachhaltigen Menüplanung zu unterstützen, werden im Rahmen des Luzerner Aktionsprogramms «Ernährung und Bewegung» verschiedene Weiterbildungsangebote lanciert. Die Weiterbildungen werden vom Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung durchgeführt und richten sich an Verpflegungsverantwortliche und Mitarbeitende von Kindertagesstätten, Tagesstrukturen, Mensen oder Tagesfamilien. Einzelne Angebote können auch für eigenständige Eltern- oder Vereinsanlässe gebucht werden.

 

 


Fourchette verte / Ama Terra, das Label der ausgewogenen Ernährung

Seit 2020 werden im Kanton Luzern Tagesstrukturen sowie auch Kitas mit dem Label Fourchette verte zertifiziert. Fourchette verte ist ein Qualitäts- und Gesundheits-Label für Restaurationsbetriebe, welche ausgewogene Mahlzeiten nach der Schweizer Lebensmittelpyramide anbieten. Das BBZN unterstützt interessierte Betriebe bei der Vorbereitung zur Zertifizierung und hilft bei Fragen gerne weiter. 

 

 


 

Mehr zum Thema: Downloads und Links

      

Landwirtschaft
Sennweidstrasse 35
6276 Hohenrain
041 228 30 70
E-Mail

Details

Landwirtschaft
Chlosterbüel 28
6170 Schüpfheim
041 485 88 00
E-Mail

Details

BBZ Natur & Ernährung

YouTube & Linkedin

Landwirtschaft

Facebook & Instagram

Bäuerin / bäuerlicher Haushaltleiter

Instagram
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen