Berufsbildungszentrum
Natur und Ernährung
bbzn.lu. ch

Sonderbewilligungen

Einige Pflanzenschutzmittel sind im Ökologischen Leistungsnachweis (ÖLN) nicht zugelassen. Der Einsatz kann jedoch unter bestimmten Umständen bewilligt werden. Der kantonale Pflanzenschutzdienst kann bei gegebenen Umständen eine Sonderbewilligung ausstellen. 

Für Sonderbewilligungen gelten folgende Grundsätze:

  • Direkte Pflanzenschutzmassnahmen müssen sich am Prinzip der Schadschwelle bzw. Bekämpfungsschwelle orientieren, sofern eine vorhanden ist.
  • Die Sonderbewilligung wird schriftlich erteilt und ist zeitlich befristet.
  • Sonderbewilligungen sind grundsätzlich Einzelbewilligungen. In epidemischen Fällen können generelle Sonderbewilligungen für eine Region erteilt werden.
  • Auflagen von PSM (z. B. Einschränkung in Gewässerschutzzone, Abstandsauflagen etc.) sind einzuhalten.
  • Ein unbehandeltes Kontrollfenster ist mindestens beim Einsatz von Vorauflaufherbiziden in Getreide, bei erteilten Sonderbewilligungen für Vorauflaufbehandlungen bzw. Insektizidbehandlungen anzulegen.
  • Für eine Sonderbewilligung wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 20.– verrechnet.
 

Wann brauche ich eine Sonderbewilligung?

In den Weisungen zum ÖLN ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf ÖLN-Betrieben geregelt. Alle Fälle, für welche eine Sonderbewilligung notwendig ist, sind im Dokument mit SB gekennzeichnet. Bei Fragen zur Sonderbewilligung wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechende Fachperson.

 

Sie möchten eine Sonderbewilligung für den Einsatz eines Pflanzenschutzmittels beantragen?

So gehen Sie vor:
  1.  Informieren Sie sich in den entsprechenden Weisungen (inkl. MB Herbizideinsatz im Grünland) ob eine Sonderbewilligung notwendig ist.
  2.  Füllen Sie das entsprechende Formular aus und senden Sie es an Pflanzenschutz@edulu.ch.
  3. Sie werden für Rückragen kontaktiert und erhalten im Anschluss das ausgefüllte Dokument per Mail.

Der Antrag gilt erst nach Erteilung der Bewilligung als genehmigt.

 

Regionale Sonderbewilligungen

Die Sonderbewilligung für den Einsatz von Flonicamid (Teppeki) gegen die Bekämpfung der grünen Pfirsichblattlaus in den Zuckerrüben ist für den ganzen Kanton freigegeben (ab 17.05.2022).

 


 

Formulare für Sonderbewilligungen: Downloads    

      

Kontakt

für SoBe Grünland

Stefan Emmenegger
BBZN Schüpfheim
041 485 88 25
E-Mail

Dominik Amrein
BBZN Hohenrain
041 228 30 82
E-Mail

für SoBe Spezialkulturen

Aurelia Jud
BBZN Hohenrain
079 601 46 98
E-Mail

für SoBe Ackerbau/Spezialkulturen

Mario Kurmann
BBZN Hohenrain
041 228 30 89
079 722 68 95
E-Mail

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen