Berufsbildungszentrum
Gesundheit und Soziales
bbzg.lu. ch

FaGe Erwachsene

Nachholbildung für Erwachsene nach Artikel 32 BBV

Erwachsene bringen einen grossen Erfahrungsschatz mit, welchen sie sich im privaten wie auch beruflichen Umfeld angeeignet haben. Diesen Erfahrungen will der Kanton Luzern gerecht werden, indem er Lehrgänge für Erwachsene anbietet, welche spezifisch auf diese ausgerichtet sind und sie in zwei Jahren auf das Qualifikationsverfahren (QV) vorbereitet.

Dieser QV-Vorbereitungslehrgang ist modular aufgebaut. Die einzelnen Module werden fortlaufend abgeschlossen, so dass als Schlusspunkt die «Individuelle Praktische Arbeit« (IPA) im Betrieb abgelegt wird.

Informationsveranstaltung

Am 23. November 2021 findet die nächste Informationsveranstaltung für Interessierte statt. Diese wird vor Ort von 18.00 - 19.30 Uhr durchgeführt, es gilt die Zertifikats-Pflicht. Anmeldung unter folgendem Link.

Hier finden Sie die Präsentation der letzten Informationsveranstaltung vom April dieses Jahres. 

 Voraussetzungen

  • Zeitpunkt des QV (Stichtag 30. Juni des QV-Jahres) 5 Jahre Berufspraxis gesamt und davon 3 Jahre in der Pflege zu 100%
  • Mindestalter von 22 Jahren bei Lehrgangsstart
  • Zusage eines Betriebes für die Begleitung bei der IPA
  • Zulassung zum Qualifikationsverfahren durch Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Kanton Luzern (DBW)

 Zulassung

  • Das Gesuch für eine Zulassung ist beim jeweiligen Wohnortskanton der Kandidatin/des Kandidaten einzureichen.
  • Für den Kanton Luzern sendet die Kandidatin/der Kandidat das Gesuch an die Dienstelle Berufs- und Weiterbildung (DBW).

 Anforderungen

  • Gute bis sehr gute schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse (mind. B2 empfohlen)
  • IT Grundkenntnisse
  • Bereitschaft für selbständiges und eigenverantwortliches Lernen (Schule und Betrieb)
  • Fähigkeit, die Ausbildung selbständig zu organisieren

 Dauer

  • 2 Jahre
 Schultage

 Arbeitspensum

  • Pensum kann flexibel gestaltet werden, empfohlen ist eine Anstellung von mindestens 40% in der Pflege

 Anstellungsform

  • Arbeitsvertrag
  • Ausbildungsvereinbarung mit Verpflichtung ist möglich

 Betriebliche Bildung

  • Die Kandidatin/der Kandidat trägt die Verantwortung für die Ausbildung und sie/er ist Kontaktperson gegenüber DBW, Berufsfachschule und üK-Zentrum.

  • Der Betrieb vereinbart den Umfang der Begleitung mit der Kandidatin/dem Kandidaten.

 Berufskundeunterricht
 
(BKU)

  • Der Ausbildungsgang ist modular aufgebaut, der BKU findet alle 14-Tage an 2 Wochentagen am Berufsbildungszentrum Gesundheit und Soziales in Sursee statt.

 Allgemeinbildender
 Unterricht (ABU)

  • Vor oder während der Ausbildung
  • Dispensation je nach Vorbildung möglich
  • Hier finden Sie weitere Informationen zum ABU-Lehrgang für Erwachsene am BBZN.

 Überbetriebliche Kurse
 (üK)

  • Das Angebot für den überbetrieblichen Kurs ist mit den Ausbildungsinhalten der Schule vernetzt.
  • Der Besuch der üK wird empfohlen und werden durch XUND in Alpnach angeboten.

 Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Fachfrau/Fachmann Gesundheit (EFZ)

 Kosten

  • Die Kostenzusammenstellung finden Sie hier

 

Flyer für das Angebot FaGe Erwachsene

Weiterführende Informationen über den Berufsabschluss nach Art. 32 finden Sie hier 
oder in den FAQ

Kontakt

Gesuch und Zulassung:
Dienststelle Berufs- und Weiterbildung
Betriebliche Bildung
Obergrundstrasse 51
6002 Luzern
041 228 52 52
info.dbw@lu.ch
www.beruf.lu.ch

Lehrgang:Flyer_FaGe_A5_Original
Berufsbildungszentrum Gesundheit und Soziales
Kottenmatte 4
6210 Sursee
041 349 79 79
info.bbzg@edulu.ch
www.bbzg.lu.ch

 


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen