Berufsbildungszentrum
Natur und Ernährung
bbzn.lu. ch

Landwirt/in BP (Betriebsleiterschule 1)

Berufsperspektiven

Berufsbeschreibung

Die Betriebsleiterschule (BLS) macht junge Landwirtinnen und Landwirte fit für ihre Zukunft als Unternehmer. Die BLS wird in zwei Teilen durchgeführt. In der BLS 1 erlangen Sie die Kenntnisse und Kompetenzen, um auf einem Landwirtschaftsbetrieb einzelne Betriebszweige selbständig zu planen und zu führen. Dabei aktualisieren und vertiefen Sie die Produktionstechnik, lernen Instrumente zur Analyse der technisch-wirtschaftlichen Resultate und der Arbeitswirtschaft Ihrer Betriebszweige kennen und bilden sich in Marketing und Personalführung weiter. Bei bestandener Berufsprüfung erhält der/die Kandidat/in den Titel "Landwirt/in mit eidg. Fachausweis". Die Berufsprüfung ist Voraussetzung um Berufsbildner (Lehrmeister) zu werden. 

Tipps

Wir empfehlen der Besuch der BLS 1 und 2 als zusammenhängenden Bildungsgang. Mehr Informationen sind unter agri-job/Berufsprüfung zu finden.

Anforderungen

Zur Ausbildung braucht es ein eidg. Fähigkeitszeugnis im Berufsfeld Landwirtwirtschaft oder den Eidg. Fachausweis Bäuerin. Zum Zeitpunkt der Schlussprüfung braucht es mindestens 2 Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der ersten Grundbildung.

Schule

Die BLS Landwirtschaft Zentralschweiz ist eine Kooperation der BLS Luzern, Urschweiz und Zug. In HohenrainSchüpfheim und anderen Standorten bieten wir gemeinsam eine zukunftsorientierte höhere Berufsbildung mit vielen attraktiven Modulen. Die Kosten für die Module betragen je nach Dauer 400 bis 1'300 Franken (Änderungen vorbehalten). Lehrmittel und Verpflegung werden separat verrechnet. Nach Abschluss der Berufsprüfung oder der Höheren Fachprüfung erhalten die Teilnehmenden maximal 50% der Kosten durch den Bund (www.sbfi.admin.ch) zurück erstattet.

Die BLS 1 beginnt jeweils Mitte Oktober. Je nach Modulbesuch umfasst sie 400 bis 600 Lektionen. Der Unterricht findet mehrheitlich im Winterhalbjahr an zwei bis drei Tagen pro Woche statt. Einzelne Wahlmodule werden in Zusammenarbeit mit anderen Kantonen als Blockwochen durchgeführt. Die Module werden mit Prüfungen abgeschlossen. Wir empfehlen der Besuch der BLS 1 und 2 als zusammenhängenden Bildungsgang. Der Besuch einzelner Module als persönliche Weiterbildung ist möglich. Wahlmodule werden nur bei genügend Anmeldungen und z.T. nur alle zwei Jahre durchgeführt. Module bei anderen Anbietern und einzelne fremde Ausbildungsgänge werden anerkannt. Einzelne Module der BLS werden an die Höhere Fachschule Agrotechniker angerechnet.

 

Landwirtschaft
Sennweidstrasse 35
6276 Hohenrain
041 228 30 70
E-Mail

Details

Landwirtschaft
Chlosterbüel 28
6170 Schüpfheim
041 485 88 00
E-Mail

Details

Leiter Berufsprüfung Landwirt/in

Stefan Moser
BBZN Hohenrain
Tel. 041 228 30 92
Gerne beraten wir Sie persönlich und sind Ihnen bei der Auswahl der Module behilflich.

E-Mail

BBZ Natur & Ernährung

YouTube & Linkedin

Landwirtschaft

Facebook & Instagram

Bäuerin / bäuerlicher Haushaltleiter

Instagram
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen